Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Kontakt

St. Josef-Grundschule

Schulleiterin: Anne Sprakel
Im Deipen Brook 18
48268 Greven

 

Telefon (02571) 579830

Telefax (02571) 5798315

E-Mail

 

Kontaktformular

Krankmeldung Kind

Wir stellen uns vor!

 

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Bienentag an der Josefschule

„Summ, summ summ...Bienchen summ herum...“

Im Nachgang zur Aktion der Grevener Rotarier Plants for children, in deren Zusammenhang auch die Unterstützung der Arbeit mit Bienen von Imker Markus Linnenbaum steht, sammelten jetzt die Schüler:innen der St. Josef Grundschule Erfahrungen mit Bienen.

Linnenbaum ist aktiv in seinem Verein „Imkern an Förderschulen und anderen sozialen Einrichtungen im Kreis Steinfurt“, dessen Schirmherr Landrat Dr. Martin Sommer ist. Das Engagement des Vereins trägt dazu bei, die Bildung im Bereich der Nachhaltigkeit und für den Umweltschutz zu stärken.“

Zu Besuch in den zweiten Schuljahren vermittelte Marcus Linnenbaum den Kindern der St. Josef Grundschule Wissenswertes über das Leben der Bienen, über Honig, Wachs und mehr.

Sie erfuhren, dass eine Königin bis zu 2000 Eier an einem Tag legt und ca. 5 Jahre alt wird.

Die männlichen Bienen, die Drohnen, haben keinen Stachel und können deshalb auch nicht stechen. Die Kinder lernten, dass eine Biene 35 Tage nach dem Schlüpfen stirbt. Sie durften Honig naschen und Bienenwachskerzen drehen. 

Am Nachmittag trafen sich dann die älteren Kinder der AG „Naturforscher“ unter der Leitung der Lehrkräfte Anja Brockfeld und Maria Zumhasch mit Imker Linnenbaum an einem seiner vielen Bienenstöcke im Garten des Maria Josef Krankenhauses in Greven.

Gut geschützt und in echten Imkerjacken konnten die Grundschüler sehr anschaulich das Leben der Biene in einem Bienenvolk aus nächster Nähe bestaunen und die praktische Arbeit eines Imkers kennen lernen. 

Zum weiteren Schutz vor Stichen pustete Marcus Linnenbaum Rauch aus einer Pfeife über den geöffneten Kasten. 

Lara und Lena trauten sich mit ihrem erworbenen Bienenwissen dann auch, eine Drohne auf die Hand zu nehmen. 

Die Kinder schmunzelten über die Kommunikation im Bienenstock: Die Intensität der Tänze einer Biene verrät die Ergiebigkeit einer entdeckten Nahrungsquelle.

Für ein 500 Gramm Glas Honig müssen Bienen übrigens 120 000 Kilometer zurücklegen. Das ist dreimal um die Erde! Jetzt wissen die Kinder auch, wo das Sprichwort: „Fleißige Biene“ seinen Ursprung hat. 

Ein tolles Erlebnis für die „Naturforscher“ der St. Josefschule, die zum Abschluss noch Honig überreicht bekamen. Für das neue Schuljahr ist eine Fortsetzung geplant. 

 Bienentag 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 12. Juni 2024

Weitere Meldungen

Musical "Kunterbunt" der Chor-AG

Klassenfest der Klasse 2a

Am Freitag (7. Juni) waren Eltern und Kinder der Klasse 2a eingeladen auf dem Hof Windau-Eilers. ...

Kooperationspartner - MusikakademieSV GrevenKooperationspartner - SchuB & AfSKinderrechteschuleKooperationspartner - SDZ

fobizz_logo

 

Kooperationspartner - Haus der kleinen Forscher